Die Weiterbildung ist für Angehörige des gehobenen Dienstes der Gesundheits- und Krankenpflege von der Landessanitätsbehörde gemäß § 64 GuKG (Gesundheits- und Krankenpflegegesetz BGBl. I Nr. 108/1997) anerkannt. Die erfolgreiche Absolvierung der Weiterbildung berechtigt gemäß § 11 Abs. 2 GuKG zum Führen der Zusatzbezeichnung „Komplementäre Pflege – Therapeutic Touch“. Nach erfolgreichen Abschluss im 9.Modul erhalten Angehörige des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpfleger/in ein Zeugnis gemäß § 64 GuKG und werden namentlich - mit Angabe des Ausbildungsortes und Zeitpunkt der Diplom bzw. Bachelor Verleihung - an die Landessanitätsbehörde gemeldet.