Absetzung von Werbekosten bringt bis zu 40% Ersparnis!

Es besteht die Möglichkeit in der Arbeitnehmerveranlagung eine direkte Weiterbildungsmaßnahme im aktuell ausgeübten Beruf steuerlich - abzüglich der erhaltenen Förderungen – als Werbungskosten abzusetzen, sofern sie nicht vom Arbeitgeber finanziert werden.

Die Gewerkschaft für Gemeindebedienste – Bildungsreferat honoriert die erfolgreich absolvierte Weiterbildung mit einer finanziellen Zulage von € 87.- Formular für eine finanzielle Förderung der Gewerkschaft)

 Wien - waff  Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfond

 waff bietet kostenlose, persönliche Beratung, finanzielle Unterstützung von Aus- und Weiterbildung, maximal 3.700 Euro (FRECH - Frauen ergreifen Chancen Förderung).

 Voraussetzung: Hauptwohnsitz in Wien und nicht pragmatisiert, sondern Vertragsbedienstete/r. Ansuchen VOR Beginn der Weiterbildung. Persönlichen Gesprächstermin vereinbaren: www.waff.at

 waff – Beratungszentrum für Beruf und Weiterbildung
  Nordbahnstraße 36 / Stiege 1 / 3. Stock
  1020 Wien Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Telefon 01 / 217 48 - 555

  Mo - Do 8 - 17 Uhr, Fr 8 - 15 Uhr

 NÖ Bildungsförderung - Rahmenrichtlinien ab 1.2.2016 - zum Downloaden

 Voraussetzung: Hauptwohnsitz in NÖ, mind. 6 Monate vor Beginn der Kursmaßnahme.
 Bildungsmaßnahme muss der berufsspezifischen Weiterbildung dienen und berufsbegleitend absolviert werden

 Gefördert werden: ArbeitnehmerInnen (vollversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis in der Privatwirtschaft), Öffentlich Bedienstete

 Wann muss der Antrag eingebracht werden?

 NEU ab 1.2.2016: 13 Wochen vor Kursbeginn bis spätestens 2 Wochen nach Kursbeginn (ausschließlich in elektronischer Form)
 Für den Erhalt einer Förderzusage vor Kursbeginn muss der Förderantrag spätestens 6 Wochen vor Kursbeginn beim Amt der NÖ Landesregierung eingelangt sein

 Wie kommt man zum NÖ Bildungsdarlehen?
 Nach positiver Prüfung durch das Land Niederösterreich wird eine Förderzusage übermittelt, welche für eine Inanspruchnahme des Bildungsdarlehens bei der HYPO NOE Landesbank AG Voraussetzung ist. Der   Abschluss des Kreditvertrages ist in jeder Filiale der HYPO NOE Landesbank AG möglich.

Ansprechpartner für Förderungen ist Herr Wolfgang Schandl beim Amt der NÖ Landesregierung in St. Pölten, Telefon: 02742/9005-9555
http://www.noe.gv.at/bildungsfoerderung

Kontakt

Gabriele Wiederkehr, MSc

info@zentrum-lebensenergie.at

Telefon: +43 650 5118767

Den Puls des eigenen Herzens fühlen.
Ruhe im Inneren, Ruhe im Äußeren.
Wieder Atem holen lernen, das ist es.
Christian Morgenstern

Zum Anfang
Template by JoomlaShine