Interessiert Sie komplementäre Pflege? Ganzheitlich orientierte Heil- und Berührungskonzepte? Das Voranbringen Ihrer Selbstpflege und eigenen Gesundheit? Körperarbeit mit den Händen? Wollen Sie sich beruflich verändern und Neues lernen? Vielleicht einen Weg in die Selbstständigkeit ebnen? Befinden Sie sich in einer persönlichen Veränderungssituation und benötigen eine Stärkung der eigenen Gesundheit und einen neuen Blickwinkel auf die Profession der Gesundheits -und Krankenpflege?

Die Weiterbildung Komplementäre Pflege - Therapeutic Touch ist gemäß § 64 GuKG - Gesundheits- und Krankenpflegegesetz vom Amt der Wiener Landessanitätsbehörde MA 15, Referat I/1 - Medizinische Gesundheitsberufe, Pflege und Betreuung, allgemeine Sanitätsangelegenheiten, anerkannt. Nach einem persönlichen Info Gespräch mit Gabriele Wiederkehr wird mit der schriftlichen Anmeldung und einer Anzahlung von € 1200.- Ihr Kursplatz gesichert und die ersten drei Module finanziert.

  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet den persönlichen, fachlichen und organisatorischen Support der Lehrgangsleitung während des Weiterbildungsjahres.
  • Fachspezifische Vorträge von Expertinnen und Experten9 Modulen, 2 Supervisionstagen und 3 Jour fixe Treffen in 480 Stunden Theorie und Praxis.
  • Flexibles und individuell an Lernschritte angepasstes Konzept. Praktische Ausbildung der Fertigkeit.  
  • Die Lehrgangsgröße beschränkt sich auf maximal 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
  • Eine Gruppenermässigung ist möglich. Beispielsweise, wenn von einem Dienstgeber mehrere Teilnehmer/innen am Lehrgang teilnehmen.
  • An- und Abreise, Übernächtigung, Selbsterfahrung und Einzelsupervision sind  n i c h t  im Gesamtbetrag enthalten.

Gesamtbetrag: EUR 3.940.- Stand: 2018/2019. 

Anmeldeformular
ABG 2018

Inkludiert sind die Lehrgangsunterlagen, Pausengetränke, Obst sowie die Gebühren für die Abschlussprüfung.
Der Gesamtbetrag wird in 3 Teilbeträgen in Rechnung gestellt. Varianten wie Vollzahlungen oder mehr Teilbeträge sind nach Rücksprache möglich.

Steuerabzugsmöglichkeit für Aus- und Fortbildungskosten - Bildung zahlt sich aus!

Für etwa 40 % der Gesamtkosten besteht die Steuerabzugsmöglichkeit für Aus- und Fortbildungskosten sowohl für unselbständig Tätige als Werbungskosten oder als Betriebsausgaben für selbständig Tätige. Voraussetzung dieser Abzugsmöglichkeit ist, dass die Weiterbildung im Zusammenhang mit dem ausgeübten bzw. einem damit verwandten Beruf steht. Daher unbedingt alle Belege sammeln, Bücher, Reisekosten, Diäten,... sammeln und im Jahresausgleich beim Finanzamt einreichen.

Informieren Sie sich bei Ihrem Dienstgeber/Ihrer Dienstgeberin über eine finanzielle Förderung oder/ und Genehmigung von Sonderurlaubstagen für Ihr Engagement mit der Teilnahme an der berufsbegleitenden Weiterbildung Komplementäre Pflege - Therapeutic Touch gemäß § 64 Gesundheits- und Krankenpflegegesetz.

Wenn Sie in Wien Ihren Hauptwohnsitz haben und Vertragsbedienstete/r sind, erkundigen Sie sich wegen einer finanziellen Unterstützung beim WAFF www.waff.at