energieradNeuer Termin auf Anfrage

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstaltungsort: Praxis Webgasse 45, 1060 Wien

mit Julia Englisch und Gabriele Wiederkehr

Fortbildungsbestätigung nach § 63 GuKG

Mind. 8-15 Teilnehmer/innen

An diesem Tag werden wir den Schwerpunkt auf die praktische Anwendung der Faszientechnik in Verbindung zur Wirbelsäule sowie zu anderen verklebten Stellen beispielsweise an Gelenken und/ oder entlang der Beckenschaufel legen und die erlernte Technik vom 1.Faszien Workshop wiederholen und festigen. Eine zweite sanfte Wirbelsäulentechnik (mit Anwendung von Squeezing und Shear) wird vorgestellt sowie Qi Gong und Gua Sha praktiziert. Für die psychosomatische Betrachtung der Wirbelsäule wird es Input und Zeit zur inneren Auseinandersetzung sowie zum Austausch des Erfahrenen geben.

Ohne Bindegewebe würden Muskeln ihre Form verlieren, die Knochen ihren (Zusammen-) Halt und Organe im Körperinneren „herumpurzeln“. Alle Faszien des Körpers, ob besonders zart oder reißfest, stark, elastisch, schwammig,...hängen zusammen. Sie bilden ein feinmaschiges Geflecht, das Muskeln, Knochen, Organe umhüllt und durchdringt. Das Fasziennetz enthält Bewegungssensoren sowie Schmerzrezeptoren. Mit aktuellem Wissen u.a. vom CONNECT-Faszienkongress in Ulm 2017 werden wir uns auf die Spur der Logik des Fasziensystems begeben. Wir werden aneinander Gewebequalitäten im Bezug auf Faszien unterscheiden lernen und in Übungsabfolgen Verklebungen lösen. Die Behandlungsweise ist sanft und ergänzt die energetische Körperarbeit. Wir freuen uns auf Euch und der vertiefenden Auseinandersetzung mit der faszi-nierenden Welt der Faszien!

1846244986 e87c1a0925 m

 

 

 

 

 

 

 

 

2397012858 8abd5ef9d4 m

seminarraum

Je ein Samstag wird einem Hauptenergiezentrum gewidmet!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dale Energiekoerper

Die Zusammenhänge zwischen physischen, psychischen, mentalen und spirituellen Anteilen des jeweiligen Chakras erlernt und spezifische Techniken aneinander praktiziert.

FEUER - Das lebendige Wurzelzentrum  - Samstag, 13.Juli 2019 von 9-17h

Ziel der Chakren Fortbildungsreihe ist das Erwerben von Kenntnissen und Zusammenhänge für die Qualitäten und Möglichkeiten der einzelnen Chakren Ebenen des Mensch-Seins.
Jedes Energiezentrum hat seine eigene Frequenz, Farbe, Wahrheit, Tiernatur, endokrines Organ und wird mit gezielter Berührung in seiner Funktion harmonisiert.
Praktische Kurzinterventionen werden zum jeweiligen Chakra Ausgleich gezeigt und aneinander geübt.

  

Scannen GW

Supervision & Fallbesprechung
Für Therapeutic Touch Anwender/innen gemäß § 64 GuKG, ab 3 TN

Mittwochs, 17.15h - 20.15h
10.April 2019
15.Mai 2019

Optional: Bring deine Klientin, deinen Klienten mit für eine Gruppenanwendung. Bitte um telefonische Absprache.

Wo? Gemeinschaftspraxis Linke Wienzeile 106/11, 1060 Wien. Interesse und Anmeldung per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

1 Termin     € 60.- (3 Std.)
3 Termine € 160.- (9 Std.)

 Foto ZL 2016: Scannen des Energiefeldes

Ziele:
Reflexion, Supervision, Intervision, Fallbesprechungen, Dokumentation, Reflexion der Technik
Selfcare - Stärkung der Gesundheit der Anwender_innen von energetischen Heilmethoden
Sicherheit und Qualität in der TT Anwendung verbessern
Erdung - Zenrierung - Achtsamkeit - Mentalkraft - Visualisation - Beziehungsgestaltung - Herzensqualität.
Sicherheit in der Anwendung mit Gruppensitzungen - Griffe und Techniken üben und verbessern

Fortbildungsbestätigung gemäß § 63 GuKG

Fortbildung gemäß § 63 GuKG Komplementäre Pflege - Therapeutic Touch
3x2 Tage oder 2x3 Tage Basisschulung - 48 Lehreinheiten.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppe:
Für Stationsteams im Krankenhaus 
Für Pflegende Angehörige
Für Pflegepädagoginnen und Pflegepädagogen
Für Pflegedirektorinnen und Pflegedirektoren

Gesundheits- und KRankenpflegegesetz gemäß § 14, Punkt 15 pflegerische Kernkompetenz „Anwendung komplementärer Pflegemethoden
Berufsgesetz der österreichischen Gesundheits- und Krankenpflege GUKG Novelle 2016 - Seite 4 von 18

Referentin: Gabriele Wiederkehr, MSc Pflegepädagogin, DGKP, 20 Jahre Erfahrung in Energiemedizin, Qi Gong, Heilarbeit, Vortragstätigkeit seit 1992.

stein

Melden Sie sich, wenn Interesse besteht im SOMMER 2020 zur Basisschulung Therapeutic Touch (48 Lehreinheiten in Theorie & Praxis).

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ball halten

Lernziele: Zentrieren - Wahrnehmen - Scannen - Techniken aneinander anwenden - Evuation - Dokumentation. Selbsterfahrung, Reflexion und Feedback.

  • Lehrinhalte:
    Visualisation, Intuitionstraining, Selfcare mit Qi Gong und Meditation, Spiritual Care, gesetzliche und ethische Grundlagen
  • Techniken für Einzel und Gruppenanwendungen
  • Umsetzungsmöglichkeiten in die pflegerische Praxis.
  • Komplementäre Methoden: Definitionen, Grundlagen, Ethik, Wirkungsnachweise, Kontraindikationen.
  • Therapeutic Touch - Begründerinnen, Entstehungsgeschichte, Wirksamkeit, Anwendung und Evaluation,
    Weiterentwicklungen, Literatur, Pflegestudien, Forschungsdesign, Aus- und Weiterbildung. Masterstudium ANC Complementary Care.

Mit der GuKG Novelle 2016 der österreichischen Gesundheits- und Krankenpflege wurde die pflegerische Kernkompetenz "Anwendung komplementärer Pflegemethoden"
im Gesundheits- und Krankenpflege Berufsgesetz GUKG gemäß § 14 GuKG, Punkt 15 gesetzlich legitimiert.

Die holistisch orientierte Maßnahme Therapeutic Touch stellt eine geeignete Möglichkeit zur Ausübung der Kernkompetenz "psychosoziale Betreuung in der Gesundheits- und Krankenpflege" gemäß § 14 GuKG, Punkt 17 dar.

 

Bildungsanzeiger Akademie für Fort- und Sonderausbildungen am AKH Wien Seite 58 Kursnummer:14256B

4 Tages Fortbildung Grundlagen energetischer Modelle und Methoden: Komplementäre Pflege - Therapeutic Touch (Therapeutische Berührung)

Zielgruppe: MitarbeiterInnen und Mitarbeiter des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV).
DGKP, Lehrerinnen und Lehrer für Gesundheits- und Krankenpflege, Pflegeassistentinnen und Pflegeassistenten, Hebammen, PhysiotherapeutInnen.

Referentin seit dem Jahr 2000: Gabriele Wiederkehr, MSc, Pflegepädagogin, Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege.
Leitung 1 jährigen Weiterbildung "Komplementäre Pflege - Therapeutic Touch 15.Lehrgang in Wien: Start 14.Februar 2019. Mehr Informationen hier

Anmeldung und Organisation: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, BSc. Telefon: +43140400-73080

Das schönste und tiefste Gefühl, das wir erfahren können, ist die Empfindung des Mystischen. Es ist die Quelle aller wahren Wissenschaft.
Wem dieses Gefühl fremd ist, wer nicht mehr staunen und von Ehrfurcht erfüllt sein kann, ist so gut wie tot.
Zu wissen, daß das für uns Unergründliche wirklich existiert, sich als höchste Weisheit und strahlendste Schönheit niederschlägt,
welche unser dumpfes Vermögen nur in ihren primitivsten Formen begreifen kann, dieses Wissen, dieses Gefühl bildet das Zentrum wirklicher Religiosität.
Albert Einstein

Zum Anfang
JSN Dona 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework