stein

Melden Sie sich, wenn Interesse besteht im SOMMER 2019 in einer gemeinsamen Woche Therapeutic Touch im Waldviertel zu erlernen!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

20 Jahre Fachexpertise
Umfang: 48 Lehreinheiten in Theorie & Praxis

ball halten

Lernziele: Zentrieren - Wahrnehmen - Scannen - Techniken aneinander anwenden - Evuation - Dokumentation. Selbsterfahrung, Reflexion und Feedback.

  • Lehrinhalte:
    Visualisation, Intuitionstraining, Selfcare mit Qi Gong und Meditation, Spiritual Care, gesetzliche und ethische Grundlagen
  • Techniken für Einzel und Gruppenanwendungen
  • Umsetzungsmöglichkeiten in die pflegerische Praxis.
  • Komplementäre Methoden: Definitionen, Grundlagen, Ethik, Wirkungsnachweise, Kontraindikationen.
  • Therapeutic Touch - Begründerinnen, Entstehungsgeschichte, Wirksamkeit, Anwendung und Evaluation,
    Weiterentwicklungen, Literatur, Pflegestudien, Forschungsdesign, Aus- und Weiterbildung. Masterstudium ANC Complementary Care.

Mit der GuKG Novelle 2016 der österreichischen Gesundheits- und Krankenpflege wurde die pflegerische Kernkompetenz "Anwendung komplementärer Pflegemethoden"
im Gesundheits- und Krankenpflege Berufsgesetz GUKG gemäß § 14 GuKG, Punkt 15 gesetzlich legitimiert.

Die holistisch orientierte Maßnahme Therapeutic Touch stellt eine geeignete Möglichkeit zur Ausübung der Kernkompetenz "psychosoziale Betreuung in der Gesundheits- und Krankenpflege" gemäß § 14 GuKG, Punkt 17 dar.