• STEUERLICHE VORTEILE für Ihre Fort- und Weiterbildungskosten - Bildung zahlt sich immer aus!

  • Für etwa 40 % der Gesamtkosten besteht steuerliche Vorteile und BEGÜNSTIGUNG für absolvierte Fort- und Weiterbildungskosten sowohl für unselbständig Tätige als Werbungskosten oder als Betriebsausgaben für selbständig Tätige. Voraussetzung dieser Abzugsmöglichkeit ist, dass die Weiterbildung im Zusammenhang mit dem ausgeübten bzw. einem damit verwandten Beruf steht. TIPP: Konsequent alle Rechnungen und Belege sammeln für Literatur, Vorträge, Einzelsitzungen, Reisekosten, Diäten (Essen, Getränke) ... sammeln und mit dem STEUERAUSGLEICH beim Finanzamt einreichen.
  • Wien - waff  Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfond

  • Wenn der Hauptwohnsitz in Wien ist und sie eine/ein Vertragsbedienstete/r sind, dann haben Sie gute Chancen auf eine finanzielle Förderung beim Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfond WAFF: Vereinbaren Sie sich VOR dem Start der Weiterbildung einen persönlichen Gesprächstermin: www.waff.at

  • Der waff bietet kostenlose, persönliche Beratung, finanzielle Unterstützung von Aus- und Weiterbildung - "Doppelter Weiterbildungstausender"

    Voraussetzung: Hauptwohnsitz in Wien, Vertragsbedienstete/r und Ansuchen VOR Beginn der Weiterbildung.
    Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin Mo - Do 8 - 17 Uhr, Fr 8 - 15 Uhr:

     waff – Beratungszentrum für Beruf und Weiterbildung, Nordbahnstraße 36/ Stiege 1/ 3.Stock, 1020 Wien. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon 01/21748-555

    Informieren Sie sich bei Ihrem DIENSTGEBER über eine finanzielle Unterstützung oder/ und Genehmigung von Sonderurlaubstagen für Ihr Engagement mit der Teilnahme an der berufsbegleitenden und gesetzlich anerkannten Weiterbildung "Komplementäre Pflege - Therapeutic Touch" gemäß § 64 Gesundheits- und Krankenpflegegesetz.

  • Bildungskarenz Sie sind berufstätig und brauchen Aus-Zeit für eine Aus- oder Weiterbildung? Österreichweite Informationen: www.kursfoerderung.at
    Wirtschaftskammer Österreichs bietet auf ihrer Website eine umfassende Berufsinfo und Bildungsberatung

Es besteht die Möglichkeit in der Arbeitnehmerveranlagung eine direkte Weiterbildungsmaßnahme im aktuell ausgeübten Beruf steuerlich - abzüglich der erhaltenen Förderungen – als Werbungskosten abzusetzen, sofern sie nicht vom Arbeitgeber finanziert werden.

Die Gewerkschaft für Gemeindebedienste – Bildungsreferat honoriert die erfolgreich absolvierte Weiterbildung mit einer finanziellen Zulage von € 87.- Formular für eine finanzielle Förderung der Gewerkschaft)

Ansprechpartner für Förderungen ist Herr Wolfgang Schandl beim Amt der NÖ Landesregierung in St. Pölten, Telefon: 02742/9005-9555
http://www.noe.gv.at/bildungsfoerderung